Logo Sandra Thür

Kinesio-Taping

Vor etwa 30 Jahren erfand der japanische Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase eine Methode zu tapen, ohne die Bewegungsfreiheit der Patienten einzuschränken. Er entwickelte ein Klebeband (Kinesio-Tape), das vollkommene Beweglichkeit garantiert und zudem noch schmerzlindernd und stoffwechselsteigernd wirkt. Das Band ist aus einem speziellen Baumwollstoff hergestellt, längselastisch und äußerst dehnbar. Vorbild ist der menschliche Körper – wie die Haut und die Muskeln soll sich das Tape ausdehnen und wieder zusammenziehen. Es ist wasser- und luftdurchlässig und kann mehrere Tage am Körper getragen werden. Mit dem Tape kann ohne weiteres geduscht werden.


Durch körperliche Bewegung wird die bandagierte Stelle permanent leicht massiert, denn bei Bewegung löst das Klebeband kleinste Hautverschiebungen aus. Es entsteht eine Art Hohlraum, in dem sich Flüssigkeit sammeln kann. Der so verstärkte Lymphfluss soll die entzündungsbegleitenden Stoffe von den betroffenen Stellen abtransportieren. Ebenso wirkt sich dieser „Massage-Effekt“ positiv auf Blutgefäße und Nervenenden in tieferen Hautschichten aus. Die minimale Hautdeformation hemmt den Schmerzreitz, der von der betroffenen Stelle ausgeht, ob Fraktur, Zerrung, Prellung oder einfach Überbelastung.


Das K-Tape kann unglaublich schmerzlindernd sein, die Wirkung kann man bereits unmittelbar nach der Behandlung oder Stunden später spüren.

 

 

 

GesundheitsPraxis Wipkingen Sandra Thür | Trottenstrasse 3 | 8037 Zürich | 079 717 83 80 | www.gesundheitspraxis-wipkingen.ch | sandra@gesundheitspraxis-wipkingen.ch